Erasmus+ Praktikum mit Sonderbedürfnissen

Das Erasmus+ Programm soll sowohl die Mobilität, als auch die Chancengleichheit und Inklusion in der Europäischen Union fördern, aus diesem Grund wird Studierenden mit Benachteiligungen und besonderen Bedürfnissen der Zugang zum Programm erleichtert.


Auslandspraktikum mit Behinderung

>Sonderförderung für Studierende mit Behinderung als Pauschale:


Behinderte Studierende mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50% können Sondermittel beantragen.


Anstelle des regulären Erasmus+ Mobilitätszuschusses erhalten behinderte Studierende den EU-Ländergruppenhöchstsatz pro Monat (Gruppe 1 Land: 500 €, Gruppe 2 Land: 450 €, Gruppe 3 Land: 400 €/ Stand 01/2015).
Da es sich um eine Pauschale handelt, müssen keine zusätzlichen Belege über die Mehrkosten vor Ort eingereicht werden. Als Nachweis dient lediglich der "Letter of Confirmation" nach Beendigung des Praktikums.


Im Erfahrungsbericht (Anlage F) soll auf die besonderen Aspekte des Aufenthalts mit Behinderung eingegangen werden.


Antrag für zusätzliche Mittel aus Erasmus+ für Studierende mit Behinderung (Pauschale)


Der Antrag auf zusätzliche Mittel soll bis 2 Monate vor Beginn des Erasmus+ Auslandspraktikums im International Office gestellt werden.


>Sonderförderung für Studierende mit Behinderung über eigenständigen Antrag bei NA DAAD:


Reichen die wie unter „Sonderförderung als Pauschale“ möglichen Mittel nicht aus, kann bei der NA-DAAD ein ausführlicher Antrag gestellt werden. Der Antrag muss mindestens 3 Monate vor Beginn des Aufenthalts im International Office eingehen. Es können nur die durch den Auslandsaufenthalt bedingten Mehrkosten, die gegenüber nicht behinderten Geförderten entstehen und die nicht durch nationale Stellen (wie z.B. das Studentenwerk, Krankenkassen, Sozialämter, Landschaftsverbände/Integrationsämter) abgedeckt sind, bezuschusst werden, z. B. Kosten für die An- und Abreise, die Unterkunft, Helfer vor Ort oder medizinische Betreuung.


Infoveranstaltungen

Europa-Termine finden Sie hier

News

aus dem International Office

Ansprechpartner

Serap Yildirim
Raum: A 20

Tel.: 089 1265-1117
Fax: 089 1265-1140

Profil >