Navigation

 
 

Veranstaltungen

Fakultätsverbindendes Planspiel Projekt "Verkehrsinfarkt München"

PlanSpielZukunft@HM Verkehrsinfarkt München
PlanSpielZukunft@HM Verkehrsinfarkt München

[10.08.2018 - 18.01.2019]

Im Wintersemester 2018/19 können wieder alle Bachelorstudierenden der Hochschule München beim fakultätsverbindenen PlanSpielprojekt "PlanSpielZukunft@HM" mitmachen. Diesmal zum Thema "Verkehrsinfarkt München - wie bleiben wir in Zukunft mobil?

 

München gewinnt seit Jahren jedes Jahr 30.000 neue Einwohner, die alle auch zu Verkehrsteilnehmern werden. Da der Wohnraum in der Stadt München selbst knapp ist, strahlt das dynamische Bevölkerungswachstum in die gesamte Metropolregion aus, die zusätzlich ebenfalls Einwohner gewinnt, von denen die Mehrzahl anschließend werktäglich nach München einpendelt. Die Verkehrswege in der Metropolregion und in München werden also immer stärker belastet. Täglich Staus und überfüllte Züge sind schon heute der Normalzustand. Wie kann die Metropolregion München auch künftig die Bedürfnisse ihrer Bewohner nach beruflicher und Freizeit-Mobilität befriedigen? Mit dieser zentralen Frage für die Metropolregion München werden Themen der Nachhaltigkeit, Ökonomie, Technik, Stadt- und Raumplanung und der Politik tangiert. Während eines fakultätsübergreifenden Lehrfensters sollen diese Aspekte im Rahmen einer Simulation verknüpft und der Dialog zwischen Studierenden und der Politik zu einer gegenwärtigen zentralen Entwicklungsfrage der Zukunft der Metropolregion München ermöglicht werden.

Das Seminar beginnt mit einem Überblick über den Stand der Debatte. Anschließend wird das erworbene Wissen im Rahmen einer Politiksimulation umgesetzt, d.h. die Teilnehmenden entwickeln selbst und übernehmen die Rollen von Akteuren (z.B. Landeshauptstadt, Landkreise und Kommunen der Metropolregion, Freistaat, Verkehrsunternehmen, Automobilhersteller, Umweltverbände, ADAC, politische Parteien) und präsentieren auf der Grundlage der erarbeiteten Rollen in einer öffentlichen Abschlussverhandlung unter Anwesenheit realer Vertreter Lösungsvorschläge.

Weitere Informationen zur Anmeldung, dem Seminarablauf und der öffentlichen Abschlussdebatte vor einem geladenen Publikum finden Sie hier .